MLF-Nettelkofen-auf-MAN-Fahrerseite.jpg
Lentner-MLF-auf-FusoCanter-Frontansicht.jpg
Lentner-MLF-auf-Fuso-Canter-Heck-und-Beifahrerseite.jpg
Lentner-MLF-Fahrerseite.jpg
Lentner-MLF-Heckansicht.jpg
MLF-mit-600-Litern-Wasser.jpg
MLF-auf-MAN-Beifahrerseite.jpg

MLF jetzt auch auf Fuso Canter

Auf großen Fahrgestellen ein gutes Löschfahrzeug konzipieren, das kann schnell mal einer. Bei geringen Raum- und Gewichtsreserven zeigt sich, wer ein Profi ist. Da überrascht es nicht, dass Lentner der erste ist, der ein MLF auf Fuso Canter realisiert hat – mit sensationell viel Beladung!

 

MLF in zwei Varianten

Das Mittlere Löschfahrzeug gibt es laut Norm in einer kleinen Variante mit 600 Litern Wasser und 7,49 Tonnen Gesamtgewicht. Die große Variante mit 1.000 Liter Wasser und den Beladungsmodulen Motorsäge, Strom und Beleuchtung muss noch 500 kg Gewichtsreserve haben und darf maximal 8,49 Tonnen wiegen.

Premiere: auf Fuso Canter

Ein Nachfolger für den Mercedes Benz Vario ist aus dem Hause Daimler der Fuso Canter. Lentner war nicht nur der erste, der ein MLF auf dem Canter gebaut hat. Lentner hat es geschafft, auf der kleinen MLF-Version unter 7,5 Tonnen die volle Beladung der großen Version zu realisieren:1000 Liter Wasser, die zusätzlichen Beladungsmodule Kettensäge, Strom und Beleuchtung plus 500 Kilogramm Gewichtsreserve! Das heißt, dass Feuerwehren mit diesem Nutzlastriesen noch viel Spielraum für zusätzliche Beladung haben.

Alternativ auf MAN

Als Fahrgestell steht auch ein MAN TGL zur Verfügung. Die Gewichtsbilanz ist nicht so günstig wie bei Fuso Canter, dafür bietet das Fahrerhaus mehr Platz.

Technik wie bei den Großen

Der Aufbau eines Mittleren Löschfahrzeuges unterscheidet sich bei Lentner in der grundsätzlichen Technik und Qualität nicht von den größeren Fahrzeugen. Das Dach sehr robust ausgeführt und uneingeschränkt begehbar.

 

FAHRZEUG-STECKBRIEF

  • Fahrzeugtyp: MLF
  • Norm: DIN 14530-25
  • Besatzung: 1+5 (Staffel)
  • Einsatzgebiet: Feuerwehr-Fahrzeug zur Brandbekämpfung und technischen Hilfeleistung für eine Gruppe
  • Zul. Gesamtmasse: kleine Variante max. 7.500 kg bzw. große Variante 8.500 kg
  • Abmessungen: (LxBxH) ca. 6.500 x 2.500 x 3.100 mm
  • Fahrgestelle: Meist MAN oder Mercedes in Straßenantrieb- und Allradvarianten
  • Aufbau: Aluminium (Gewichtsvorteil) oder GFK
  • Einbaupumpe: Feuerlöschkreiselpumpe, mind. FPN 10-1000 d.h. 1.000 l/min bei 10 bar
  • Löschwasser: GFK-Tank, 600 Liter bzw. 1.000 Liter in kleiner bzw. großer Variante
  • Schaummittel: Mind. 6×20 Liter-Kanister
  • Schnellangriff: 30 m Druckschlauch S32  (optional S25 mit 50 m) oder 2x C-Schlauch in Buchten
  • B-Schlauch: 14x B75-20, gerollt und optional in B-TragekörbenC-Schlauch: 12x C42-15, gerollt und optional in C-Tragekörben
  • Saugschlauch: 4x A-1500-K
  • Leiter: 4-teilige Steckleiter
  • Atemschutz: Mind. mit 4 Pressluft-Atemgeräten
  • Norm-Beladung: DIN 14530-25; Ausg. 2012-09, für große Version vorgeschrieben: Zusatzbeladungs-Sätze Kettensäge, Strom, Beleuchtung (nach DIN 14800-18 Beiblatt 1 bis 3) 
  • Optionale Beladung: innerhalb der Gewichtsgrenzen 

FAQ: Fragen & Antworten zum MLF

Es gibt zwei Varianten des Mittleren Löschfahrzeuges. Die kleinere mit einer Gesamtmasse von 7,5 Tonnen führt 600 Liter Löschwasser mit. Die größere Version, die 8,5 Tonnen wiegen darf, hat einen 1000-Liter-Tank und muss noch die Beladungsmodule Kettensäge, Strom und Beleuchtung verlasten.
Canter Fuso gehört zum Daimler Konzern und ist seit vielen Jahren eine weltweit erfolgreiche Marke, die bei Handwerkern auch in Deutschland wegen des günstigen Nutzlastverhältnisses sehr beliebt ist. Das MLF-Fahrgestell wiegt nur 2.490 kg und hat sensationelle 5 Tonnen für Aufbau und Beladung frei.
Jein. Das Fahrerhaus ist tatsächlich räumlich eingeschränkt. Aber der in den Aufbau integrierte Mannschaftsraum bietet mit 200 cm eine maximale Breite. Die Beinfreiheit beträgt nicht nur 30 cm wie in der Norm gefordert, sondern 45 bis sogar 63 cm, je nachdem, welche Einbauten im Mannschaftsraum gewünscht sind.
Der MAN bietet ist das größere, schwerere Fahrzeug mit mehr Platz im Fahrerhaus. Der Fuso ist kleiner aber ein Nutzlastriese. Lentner schafft es, die komplette Beladung der großen MLF-Variante mit 1.000 Litern Wasser und allen zusätzlichen Beladungsmodulen auf einem Fuso mit nur 7,5 Tonnen zu realisieren. Dieses Lentner-MLF auf Fuso hat zudem noch 500 Kilogramm Gewichtsreserve! 

 

 

Mehr Informationen
Datenblatt “MLF auf Fuso Canter” (Pdf 200 kB)